Der Weg ist das Ziel...

... aber ich für meinen Teil bin ganz froh, endlich angekommen zu sein ^^

Die Reise war etwas chaotisch und ziemlich stressig. Angefangen hat es damit, dass ich in Frankfurt erst kurz vor Abfahrt gepeilt habe, dass mein Bus von der anderen Straßenseite fährt. Schnell rübergehastet, noch einen Sitzplatz gekrallt.

Gut, damit war dann die erste Minihürde überwunden. Im Flughafen ist alles nach Plan gelaufen, der Koffer war nicht zu schwer, das Handgepäck hat auch gepasst, ohne Probleme durch alle Kontrollen, hab mich dann hingesetzt um zu warten. Zwei Stunden noch bis zum Flug, kein Problem.

Zwei Studen später war das Gate aber immer noch nicht offen. Ein Blick aufs Handy, neue SMS: Tut uns sehr leid, aber ihr Flug geht statt um 13:30 um 15:00. "Ok", denk ich mir. Ist ja halb so wild.... Wenn mein Bus nicht um 15:45 vom Flughafen Dublin losfahren würde!
Aber gut, eine Stunde später fährt auch noch einer, ich hab mir ja keine Karte gekauft, alles easy. Der Flug verlief ereignislos (glaub ich zumindest, ich hab die meiste Zeit geschlafen).

In Dublin angekommen bin ich zur Gepäckabholung gehetzt, mein Koffer lag schon da. Koffer geschnappt, rausgegangen und oh verdammt! Meine Jacke, die ich über meine Tasche gehängt hatte war nicht mehr da. Und in der Jackentasche war mein Geldbeutel.

Also ist eine halb aufgelöste Eva quer durch den Dubliner Flughafen gerannt um jemanden zu finden, der ihr helfen  kann.
Was dann auch relativ schnell der Fall war. Jacke wiederbekommen, nochmal nach der Bushaltestelle gefragt und losgegangen.

Bus nach Galway: 25 min.
Ja cool, hab ja sogar noch Zeit mir was zu trinken zu kaufen. Nochmal in den Flughafen rein, nach 5 Minuten wieder raus.
Bus nach Galway: 25 min.
Hö? Naja gut, warte ich eben ein bisschen....
10 Minuten später warens dann nur noch 23 Minuten, allerdings auch schon seit 5 Minuten.
Nachdem ich mich dann leicht verzweifelt (musste ja schließlich rechtzeitig für den Check-In in Galway sein) umgeschaut habe, hab ich gesehen dass direkt hinter mir ein Express Bus nach Galway fährt.
Nach dem Preis gefragt, hat gepasst, eingestiegen und los gings.
Die Fahrt habe ich auch größtenteils verschlafen, schade dass es schon dunkel war und ich nichts von Irland gesehen hab..

Vom Busbahnhof zum Hostel war es dann nur ein Katzensprung. Nachdem ich von dem total netten Typen an der Rezeption in Empfang genommen wurde und mein Zeug aufs Zimmer gebracht habe, bin ich dann runter in die Küche gegangen, die gleichzeitig auch der Aufenthaltsraum ist.
Dort waren schon relativ viele Leute, mit denen ich auch gleich ins Gespräch gekommen bin.
Ein Franzose Ende 30, eine Deutsche Mite 30, ein Kroate um die 20 und eine Argentinierin die etwa so alt war wie ich. Es war eine wahnsinnig lustige Runde und ich hab mich total wohlgefühlt.
Heute werde ich wohl Galway ein wenig erkunden und wahrscheinlich bleibe ich zwei Nächte länger hier als geplant.
Denn wenn das Hostel nicht das schönste und sauberste ist, in dem ich je war, dann kommt es zumindest unter die Top 5.

26.11.14 11:02

Letzte Einträge: Es geht los..., Sendepause..., On the road again, Sendepause, klappe die zweite

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen